Freitag, 18. August 2017

Klarheit

Na ja, scheinbar hat die Leserschaft entschieden, dass die Madame nicht nur nach Bauchgefühl bloggen kann, sondern schon wieder in die Tasten hauen und die letzten Bilder der Serie "Männergeschenke" herausholen muss, damit der gestrige Post noch in ein anderes Licht gerückt werden kann. Wahrscheinlich kamen Madames Worte es etwas zu leicht und luftig an und wurden somit etwas falsch verstanden. Denn die Geschichte dahinter ist alles andere als luftig und leicht, sondern eine Erinnerung in Madames Seele, die stets etwas Schweres bleiben wird. 
Wie nun schon mehrmals erwähnt und theoretisch von der Madame nicht mehr thematisiert werden wollte, musste sie am 24. Dezember vergangen Jahres von einer Freundin Abschied nehmen. Ein Abschied der zur Folge hatte, dass da eben so drei Herzenskinder, welche ab diesem Zeitpunkt ohne Eltern durchs Leben gehen mussten, so plitsch platsch in Madames Leben kamen. Natürlich kannte die Madame die drei vorher auch schon, immerhin besuchten alle einmal bei ihr den Unterricht, aber die Situation wurde anders und durch das viele gemeinsam Erlebte wurden es eben Herzensmenschen. Und heute stand nochmals eine Aufgabe an, bei der die Madame Begleiterin in einer nicht einfachen Situation war. Darum musste eine liebe Umarmung sein, darum musste auf die Schulter geklopft und gesagt werden,dass er es gut gemacht hat und darum musste die Madame spät in der Nacht ihre Gedanken von der Seele schreiben und bloggen. Aber nicht die Madame geht Tanzen, nein nein, der Herzensmensch wird das Tanzbein schwingen, einzig in der Schule sind sie im gleichen Takt unterwegs. So werden aus ehemaligen Schülern halt plötzlich Kollegen und aus Bekannten Herzensmenschen. Und darum werdet ihr im November dann nochmals von einem Herzensmenschen lesen, denn dann feiert das Mädel Geburtstag. Schon lange macht sich die Madame Gedanken fürs passende Geschenk. Entschieden ist noch nichts, mal schauen, welche Purzelbäume bis dann in Madames Kopf noch gemacht werden...
Ach ja und dann wäre ja da noch die Geschichte vom vorerst letzten Männergeschenk. Eine unterhaltsame Diskussion hatte zur Folge, dass ein nicht ganz so romantisch veranlagter Kollege einige Zutaten für ein Candle Light Dinner bekam. Vom Prosecco zum Apéro bis zum Kronleuchter für die romantische Atmosphäre. Ein Wink mit dem Zaunpfahl, sozusagen. Und auch da, bitte richtig verstehen: Die Holde, welche diesen Abend geniessen konnte, war eine liebe Freundin und natürlich nicht die Madame. Am meisten Freude war vorhanden, als eine genau passende durchsichtige Box gefunden wurde, in der alles super gut Platz hatte. 
Mit der Absicht immerhin etwas früher schlafen zu gehen wurde leider nichts, aber dafür herrscht wieder Klarheit.
Gute Nacht, herzlich Madame Gaianna


Kommentare:

  1. Asche auf mein Haupt....... Ich wollte dich nicht zum schreiben zwingen.
    Du bist die richtige Person am richtigen Ort..
    Herzlichst
    yase - die sich nochmals entschuldigt

    AntwortenLöschen
  2. Du bist eine Frau mit unglaublich grossem Herz! Ich wünsche dir, dass du immer wieder neue Kraft findest und dein Liebestank über die Massen gefüllt wird, damit du weiterhin so grosszügig und verschwänderisch... dein übersprudelndes Herz teilen kannst!

    AntwortenLöschen