Donnerstag, 14. Juli 2016

Zuckersüss und Lesespass

Theoretisch wollte sich die Madame ja schon lange wieder melden, aber wie es halt so gehen kann. Nun bekommt ihr heute nebst einem Einblick in den Arbeitsalltag auch wieder einen Buchtipp. Zum Schulschluss gehören immer wieder nette Aktivitäten, welche meistens ziemlich aufwändig und organisatorisch eine Herausforderung sind. Damit man überhaupt etwas Organisieren und Planen kann, braucht es zuerst eine zündende Idee. Dieses Jahr war beim Umzug durchs Dorf das Thema von A bis Z. Die Madame und ihre knapp neunzig Neuntklässer hatten den Z. Natürlich gäbe es da ganz viele Möglichkeiten wie zum Beispiel: Zebra, Zeitung, Zoo, Zirkus, Zaubern usw. Aber hätte das der Madame Spass gemacht. Nein! Die Devise seit Jahren ist, dass dieser stundenlanger Aufwand wenn schon, denn schon einfach Madames Seele erquicken und ihr ein Lächeln auf die Lippen zaubern soll. Und somit war klar, dass es Z wie zuckersüss sein soll. Erstaunt, nicht wirklich oder?
Man könnte der Madame ja vorwerfen, dass es ziemlich gewagt sei genau dieses Wort für die Jugendlichen zu wählen. Aber zum guten Glück wissen diese, wie das halt so geht. Ist die Lehrerin glücklich, sind auch die Schüler happy. Das Echo war ganz gut und eher erstaunt über die Themenumsetzung sind jeweils eher die Kollegen und Eltern. Aber die Madame kann ganz gut damit leben, so empfindet sie die X Stunden, welche investiert werden müssen als ganz angenehm und es macht ihr Freude zu werkeln und zu planen. So gab es zum Beispiel beim Thema Natur pur rosarote und giftgrüne Gartenzwerge, oder bei dem Thema Farben ein Candybuffet in Mint. Hier könnt ihr Bilder dazu anschauen. 
Hand in Hand mit zuckersüss gehört natürlich rosa... So entstanden für die Jungs rosa Fliegen, Gestecke in rosa, welche anschliessend theoretisch die Banketttische schmücken sollten (Übrigens in Bechern von Pinkfisch), Hüte nahmen sie von zu Hause mit. Die Mädels bekamen eine rosa Kunstlederbeutel, eine Blume fürs Haar und viele Zückerli, welche verteilt werden konnten. 
Na ja und dann war er da dieser Tag und wie könnte es nicht anders sein, es regnete. Die Madame verzichtet nun darauf veregnete Bilder vom Umzug zu zeigen. Bei strömendem Regen liefen wir durchs Dorf... Was so schön hätte sein können, war halt dann eher eine anstrengende Sache. Warum der Umzug nicht abgesagt wurde, möchtet ihr wissen? Das weiss ich leider auch nicht. Aber es ist so wie es ist, Madames Seele hatte Freude am Planen und das ist doch auch etwas. Die Zeichnungen hat eine liebe Kollegin gemacht, so kann man es sich vorstellen, wie es hätte sein sollen. 

Und wie es sich die Madame vorgenommen hatte, hat sie gelesen. Die drei Bücher von Debbie Macombre sind einfach so spannend. Und nun kommt dann noch ein vierter Band heraus. Es handelt von einer jungen Frau, welche ihren Mann tödlich verliert und etwas Neues wagt, damit sie die Trauer bewältigen kann. Es kommen immer wieder neue Leute ins Spiel und die Spannung bleibt, wie sich das Leben der jungen Witwe entwickeln wird. Alle vier Bücher zusammen wären sicher auch ein schönes Geschenk. Ganz gespannt wartet die Madame nun schon auf den vierten und letzten Band. 
Lesen ist Schokolade für die Seele... Da muss es nicht immer hochstehende Literatur sein, sondern einfach unterhalten, damit man die Seele baumeln lassen kann. In dem Sinne allen einen guten und hoffentlich sonnigen Tag! Herzlich, Madame Gaianna

Kommentare:

  1. Ach wie Schade..... Trotzdem werden die Jugendlichen den Anlass nicht vergessen. Auch weil sie eine absolut begeisternde Lehrerin hatten.
    Ich habe meine Ferienbücher schon beisammen. Aber das vorgestellte Quartett wandert auf die Leseliste.
    Erhol dich schön!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Zuckersüss ist ein wunderbares Z-Wort, schade dass der Umzug dann so nass von statten ging. Schokolade für die Seele ist immer gut, ich kann da vom philosophischen bis zum Kitschroman alles verdrücken;-)
    Heitere Grüsse
    Britta

    AntwortenLöschen