Freitag, 25. März 2016

Heute einmal ein bisschen anders....



Heute einmal ein bisschen anders, die Madame findet deutliche Worte...
zu der Liebe zu ihren Patenkindern und der oft nicht vorhandenen Toleranz vieler gegenüber der christlichen Werte.

Die Madame wurde sich etwas untreu. Eigentlich findet sie, dass das Zelebrieren des Samichlauses und Ostern Sachen der Samichläuse und Hasen, oder eben der Eltern ist. Sie findet es schön, wenn Familien entscheiden können, was ihnen an Feiertagen wichtig ist und welche Werte sie den Kindern mit auf ihren Lebensweg geben wollen. Die Madame ist überzeugt, dass ganz viele nicht wissen, warum wir nun die Ostertage haben und sich einfach dem Konsumüberfluss beugen und Unmengen Schokolade kaufen, miteinander Eier tütschen und die freien Tage geniessen, ohne auch nur mal kurz nachzudenken warum es so ist. Ganz ehrlich, die Madame ist ihren eigenen Paten noch heute sehr dankbar, dass sie sie im Glauben liessen, dass es den Osterhasen und den Samichlaus wirklich gibt, und nicht mit Osternest xy erschienen sind. Und dennoch konnte sie es heuer nicht lassen und hat Hasen genäht… Welche die auch süss sind, aber die Magen der Kinder nicht noch mehr mit Schokolade füllen. Mit dem kleinen Täschli im Bauch kann man im Hasen was Kleines verstecken. Ein Versteck finden Kinder immer lustig und die Madame konnte die Liebe zu den lieben Kleinen doch noch etwas ausleben.


Aber genau jene, welche sich Gedanken über unsere Feiertage machen und versuchen diese Werte im Alltag zu integrieren ohne ihre Mitmenschen damit zu derangieren, werden oft in eine negative Schublade gedrängt. 


Solche deutlichen Worte an einem gemütlichen Karfreitag, aber Madame was soll denn das…. Das Leben macht einfach manchmal nachdenklich und die Madame fragt sich, welche Werte eigentlich zählen. Toleranz gegenüber allen und jedem wird gefordert immer und überall, Verständnis soll man haben für jede Gesinnung und jedes Verhalten, aber wer die christlichen Grundwerte vertritt wird insbesondere auch in den Medien harsch angegriffen und völlig demontiert. Da fragt sich die Madame, wo bleibt die Toleranz gegenüber unseren Grundwerten? 


In diesem Sinne einen nachdenklichen Karfreitag. Herzlich, Madame Gaianna            







Kommentare:

  1. Ich muss dir nachdenklich recht geben. Alles muss toleriert werden, nur nicht das, was wir glauben, und die Grundrechte, auf denen unser Staat aufgebaut ist.
    Das könnte uns ganz schön was kosten...
    Besinnliche Osterfeiertage
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna - Ach wie recht du hast und wie schön die Hasen geworden sind!
    Danke auch noch für deinen wunderbar lieben Kommentar, ich hab mich sehr gefreut! Heitere Ostertage Britta

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist wirklich herzallerliebst. Ich kann dir nur zustimmen: In Zeiten des übermäßigen Konsums ist es einfach viel wertvoller selbstgemachtes zu verschenken!<3

    Fühl dich gedrückt, Liebst Selina<3
    http://kusselina.blogspot.de

    AntwortenLöschen