Sonntag, 7. Februar 2016

Lindenblütensirup

Die Madame hat es bei ihrem Kirschenstoff bewiesen, sie ist saisonal momentan etwas neben der passenden Jahreszeit. Aber keine Angst so verkehrt ist dies alles gar nicht, denn dieses Lindenblütenrezept lässt sich eben tiptop mit getrockneten Lindenblüten machen. Schon den Tee mag die Madame sehr sehr gerne, aber der Sirup ist auch wirklich äusserst lecker. 

Bei Madames Eltern gab es immer Tee, Milch oder Wasser, das war einfach üblich und genügte vollkommen. Somit war es stets etwas ganz Besonderes, wenn wir auswärts etwas anderes bekamen. In den Ferien an der Lenk kaufte unser Vater uns dann schon mal eine Flasche Himbo. Das schmeckte damals herrlich, heute bewundert die Madame die schöne Farbe aber sonst ist es einfach nur süss. 

Die Madame hält das in ihrer Haushaltung gleich wie damals die Eltern. Tee hat sie in rauen Mengen und immer eine Flasche Sirup ist auch auf Lager. Damit kommt sie bestens aus. Von einer lieben Bäuerin aus der Heimat wird die Familie stets mit viel Lindenblüten eingedeckt. Oft sogar mit so viel, dass man nicht alles getrunken werden kann.

Von der lieben Tamar von beautifulvenditti hat die Madame das Lindenblütenrezept bekommen.  Die Madame hat nun schon mehrmals viele Flaschen Sirup gemacht. Auch Madames Freunde und Familie mögen oder besser gesagt lieben den Sirup, darum entstehen jeweils viele Flaschen und sobald die Letzte leer getrunken oder verschenkt wurde, wird sofort neuer Sirup gemacht.

Hier das Rezept:

Etwa drei oder vier Handvoll Blüten in 1Liter kaltes Wasser einlegen und zwei Tage ziehen lassen, vorzugsweise vor Insekten geschützt an der Sonne. Die Blüten absieben, 1 Liter Flüssigkeit mit 1 kg Zucker aufkochen, zum Schluss 20 g Zitronensäure oder den Saft einer Bio-Zitrone beigeben und in saubere Flaschen abfüllen. Falls die Blüten bereits trocken sind, im Wasser aufkochen, den Sud ein paar Stunden ziehen lassen und dann daraus Sirup herstellen. 

Falls also noch jemand einen Beutel mit getrockneten Lindenblüten hat, dann ist momentan der optimale Zeitpunkt das Rezept zu testen. Viel Vergnügen.
Herzlich, Madame Gaianna

Kommentare:

  1. Lindenblütentee..... Hm, nur wenn ich krank bin. Sehr krank. Kamille nur, wenn ich am sterben bin....
    Tee im allgemeinen aber gern und oft!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase Lindenblütentee muss man einfach richtig zubereiten. Mit etwas Zitrone und einem Hauch Zucker schmeckt er, finde ich, hervorragend! Vielleicht versuchst du es ja einmal. Herzlich, Madame Gaianna

      Löschen
  2. Hallo liebe Madame
    Ich hab hier schon lange ein Säckchen getrocknete Lindenblüten im Schrank, gestern Abend hab ich dein Post gelesen und sofort ein Liter Wasser aufgekocht:-), 3 Flaschen feiner Sirup sind nun abgefüllt:-))
    Ich möchte als stille Leserin an dieser Stelle herzlich danken, für die vielen tollen Inspirationen auf deinem Blog! Für die wunderschönen Fotos, feinen Rezepte, wunderbaren Nähideen, auf deinem Blog kann man so schön schwelgen, schmöckern und abschalten am Feierabend nach einem strengen Alltag mit 3 Kids, dafür danke ich dir von Herzen!!
    Herzlichst, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita So fest hat mich deine liebe Nachricht gefreut, vielen herzlichen Dank! Schön, dass du auf meinem Blog Inspiration findest und abschalten kannst. Ich höre stets besonders gerne von stillen Leserinnen. Hoffentlich bis bald mal wieder. Herzlich Madame Gaianna

      Löschen