Sonntag, 24. Dezember 2017

Geht das?

Geht das? 
Kann es sein, dass es das traurigste, aber auch das schönste Jahr in Madames Leben war? 

Letztes Jahr zu dieser Zeit sass die Madame am Sterbebett einer lieben Freundin und hielt Wache. Vier Tage und Nächte lang, rund um die Uhr lösten wir uns ab. Wir waren einfach da, hielten die Hand, weinten, plauderten und wichen nicht vom Bett. (Hier und hier hat die Madame davon berichtet) Die letzten weit mehr als dreissig Stunden am Stück war die Madame einfach da... Betete um Erlösung, hielt die Kinder in den Armen und war einfach unendlich traurig. Warten auf den Tod und das an Heilig Abend. So viele bange Stunden, so viel Leid, so viel Überforderung. Diese Stunden und auch das was vorher in diesem Zusammenhang war, aber auch das was dann folgte, prägte die Madame. So fest wie wohl vorher noch nie etwas. Die vergangenen Tage und insbesondere heute morgen kamen viele Erinnerungen hoch. Tränen flossen, alles musste nochmals raus, musste erzählt und das Herz ausgeschüttet werden. ER war da! Sagte nicht viel, hielt die Madame einfach ganz fest in den Armen und und liess sie ihren Kummer los werden. 
Und genau diese Erlebnisse rüttelten die Madame wach! Das rüttelte und schüttelte und die Seele wusste, dass etwas passieren musste. Leben wollte sie, die Madame, geniessen, Träume Wirklichkeit werden und lassen und lieben. So fand sie den Mut die Wundertütenstiefel auf diese Art und Weise zu lancieren. Ein grosser Traum ging damit in Erfüllung und Madames Seele war erfüllt mit Freude. 
Und die Madame war bereit zu lieben! Er kam sah und siegte. Und das ging schnell! Nein man kann sagen es ging rasend schnell. Aber wenn der Liebste mit einem Tesla unterwegs ist, ist das wohl auch logisch. Er eroberte Madames Herz im Sturm, nistete sich da ein und ist jetzt einfach da, der Liebste! Die Madame ist glücklich, überglücklich, am glücklichsten! Die Seele jubelt und ist froh. Und so wurde aus dem traurigsten und schwierigsten Jahr das Schönste. Es geht also!

Diesen Adventskalender begleitete den Liebsten durch den Dezember... Mit einem grossen Herz voll Liebe gemacht. Die Stunden in denen die Madame Geschenke suchen, machen und verpacken konnte waren schön. Die Vorfreude, was er wohl sagen würde und dann den Glanz in den Augen des Liebsten, als er ihn bekam. Einfach wunderbar, berührend und wohltuend für die Seele. 
Die Madame muss dann unbedingt noch erzählen, was sich der Liebste alles einfallen liess... Er ist so aufmerksam und liebevoll!!! Aber für heute ist genug. Jetzt wird Weihnachten gefeiert! 

May love and laughter light your days and warm 
your heart and home. 
Das wünscht die Madame allen von ganzem Herzen! 
Frohe Weihnacht, herzlich Madame Gaianna




Kommentare:

  1. Liebe Madame
    Einfach nur schön zu lesen, schön zu bewundern und schön zu wissen, dass es dir so gut geht.
    Alles Gute und Liebe für dich und drine Lieben.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Es geht. Im Leben geht vieles, oft mehr, als wir uns vorstellen können.....
    Ich habe mit dir gelitten, und jetzt freue ich mich mit dir!
    Frohe Weihnachten
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Jeder hat Glück verdient und es freut mich sehr, dass du deines gefunden hat. Zu zweit ist man weniger allein. Ob in glücklichen Stunden oder in traurigen!
    Frohe Weihnachten!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  4. Ach so schön geschrieben! Ja Leben, Liebe, Sterben, Glück und Traurigkeit liegen oft so nahe beieinander. Ich wünsche dir ganz schöne Festtage und ein schönes neues Jahr! Ein Jahr voller Leben und Lebendigkeit!

    AntwortenLöschen