Sonntag, 29. November 2015

Von weisen Freundinnen und Dingen, die der Madame auch noch wichtig sind

Gestern war Sternenzauber... es war schön und wunderbar und die Madame wird euch davon erzählen und Bilder zeigen, aber nun bekommt ihr zuerst noch etwas anderes aus Madames Leben zu sehen. Denn nebst dem Markt, gibt es ja noch andere Dinge, welche der Madame wichtig sind. Etwas davon sind die Patenkinder. Die machen sie immer sehr glücklich und es gibt nichts Schöneres, wenn die lieben Kleinen so bedingungslos ihre Liebe zeigen. Das gibt der Madame viel Kraft und sie ist sehr dankbar diese lieben Wesen auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen.
Nun beginnt wieder die Adventskalenderzeit. Etwas wunderbares und die Madame liebt es solche zu werkeln. Aber da gibt es auch ein aber... Was tut man immer so hinein, so, dass es noch sinnvoll und auch in einem richtigen Mass ist. Man denke daran, dass es nicht alle so gut haben wie wir. Und einfach nur, dass etwas verpackt ist, sollte es ja auch nicht sein.

Und da treten nun Madames weise Freundinnen ins Spiel... Madames liebe Freundin und Mama und von klein lieb Elio hat vor einiger Zeit den Vorschlag gemacht, dass ihre drei Jungs einen Adventskalender teilen könnten. Das heisst, dass alle Jungs acht Päckli bekommen und einfach jeden dritten Tag eine Überraschung haben. Jede Patin durfte aber ihre Päckli selber gestalten und alle 24 wurden dann gemeinsam angeordnet. Auch wenn es "nur"  acht Päckli sind, hat die Madame viel Liebe hineingepackt und hofft, dass sich lieb Elio freuen wird.
Bei Madames lieber Klarindula (da sind es drei Mädels) hat die Idee mit den acht Päckli für jedes Mädel nicht geklappt. Aber auch da hat die Madame von einer weisen lieben Freundin eine gute Idee erhalten. Letztes Jahr hat die Madame Elio und Klarindula jeden zweiten Tag ein Pixibüchlein hinengetan. Das fand sie eine gute Sache. Dieses Jahr bekommt das kleine Mädel jeden zweiten Tag einige Perlen, dass sie sich eine Weihnachtskette auffädeln kann. Sie wird an Weihnachten unter dem Baum die Schönste sein, da ist sich die Madame sicher.
  
Lustig war, dass Klarindula als die Madame ihr den Adventskalender brachte, genau Hosen in den gleichen Farben trug.  

So nun wünscht die Madame euch allen eine wunderbare, friedvolle und lichterfüllte Adventszeit mit genügend Zeit zum inne halten und darüber nachzudenken, warum wir überhaupt Weihnachten feiern.  

Herzlich Madame Gaianna



Kommentare:

  1. Wie schön deine Adventskalender immer sind..... Mein Bruder und ich mussten uns immer einen Kalender mit Bildchen teilen. Manchmal zwei Jahre denselben.... Vielleicht ist das der Grund, weshalb unsere Jungmenschen immer jeder einen eigenen bekommt?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Madame Gaianna, was fuer wunderschöne Hezensgeschenke Du machst. Ich bewundere Deine Begabung und Deinen Sinn für schöne Geschenkli. Darf ich Dich fragen, woher Du die Perlen für den Adventskalender hast? Finde die Idee zauberhaft. Liebste Gruesse - eine stille Leserin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe stille Leserin bitte entschuldige meine späte Antwort... Danke für deinen lieben Kommentar! Die Sternen-Perlen habe ich vom Drogeriemarkt Müller und die anderen aus Florenz. Könnte dir welche auf die Post tun falls du möchtest... Herzlich, Madame Gaianna

      Löschen